Wunschlos glücklich

GeschenkeTextauszug: In dem Maße, in dem das Fest der Feste mit riesiger Schritten immer näher rückt, häufen sich die Anfragen von Menschen, die mir – warum auch immer – mit einem Geschenk eine Freude machen wollen. Was ja irgendwie eine schöne Geste ist. Zudem ist es schön zu wissen, dass ich nicht allen völlig egal bin. Nun bin ich nicht der Sohn von Krösus, habe keine Villa mit 17 Schlafzimmern, Pool und eigenem Kino. Und doch fehlt es mir so richtig an nichts. Vor allem brauche ich keine Stehrümchen und Staubfänger. Ich will auch nicht undankbar erscheinen, aber Praktisches wie Rasierapparat, Bratpfanne, Lockenstab und Bohrmaschine habe ich bereits oder will ich gar nicht haben. Auch keinen Laubsauger. Mein Kaktus verliert nicht so viele Blätter. 

Inhalt: Geschenkzwang zu Weihnachten
Länge:  1.931 Zeichen
Bestellen