Wunschlos glücklich

GeschenkeTextauszug: In dem Maße, in dem das Fest der Feste mit riesiger Schritten immer näher rückt, häufen sich die Anfragen von Menschen, die mir – warum auch immer – mit einem Geschenk eine Freude machen wollen. Was ja irgendwie eine schöne Geste ist. Zudem ist es schön zu wissen, dass ich nicht allen völlig egal bin. Nun bin ich nicht der Sohn von Krösus, habe keine Villa mit 17 Schlafzimmern, Pool und eigenem Kino. Und doch fehlt es mir so richtig an nichts. Vor allem brauche ich keine Stehrümchen und Staubfänger. Ich will auch nicht undankbar erscheinen, aber Praktisches wie Rasierapparat, Bratpfanne, Lockenstab und Bohrmaschine habe ich bereits oder will ich gar nicht haben. Auch keinen Laubsauger. Mein Kaktus verliert nicht so viele Blätter. 

Inhalt: Geschenkzwang zu Weihnachten
Länge:  1.931 Zeichen
Bestellen

Versprochen ist versprochen

Textauszug: Einen besonderen Faible hatten beide für alles amerikanische. Dazu gehörte natürlich auch ein aufblasbarer Weihnachtsbaum aus Plastik. Den hatten sie vor einigen Jahren in New Jersey erstanden, als sie zum Xmas-Shopping bei ihrem Freund Dan, einem New Yorker Anwalt, weilten. Um das weihnachtliche Flair in ihrem bescheidenen 160 Quadratmeter Penthouse zu erhöhen, ließen sie sich jedes Jahr von Dan einige Dosen mit Tannenbaum-Duftspray schicken. Ja, darüber waren sich beide einig, das war praktisch und doch stimmungsvoll. Kein lästiges Schmücken des Baumes, keine lästigen Tannennadeln auf dem Teppich und vor allem kein lästiges Entsorgen des Baumes.

Länge: 8.250 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Geiler Gabengeiz

Textauszug: Unser allseits geschätzter Bundeskanzler machte jüngst klar, dass das bevorstehende Fest der Feste eine gute Gelegenheit sei, unsere Kaufzurückhaltung aufzugeben. Aber was heißt hier Gelegenheit? Gelegenheit macht doch bekanntlich Diebe! Sollen wir uns nun alle unerlaubt die Taschen voll machen? Sollen wir uns die Herzenswünsche also selber erfüllen und somit der nachweihnachtlichen Umtauschwelle ein Schnippchen schlagen? Oder sollen Diebe nun etwa vermehrt zuschlagen?

Thema: Geschenkmoral zum Fest. Wer wie viel schenkt und bekommt.
Länge: 2.994 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Geschenkmarathon

Textauszug: Die Tage werden kürzer. Der Druck größer. Das Fest der Feste rückt mit riesigen Schritten näher, und damit die quälende Frage, womit den Liebsten eine Freude bereitet werden soll? Genau 258 Euro geben die Deutschen in diesem Jahr im Schnitt für ihre Geschenke aus. Damit ist der Rahmen abgesteckt. Man möchte ja weder knauserig noch verschwenderisch erscheinen. Andererseits trüben 258 Euro die eigene Vorfreude. Das soll alles sein?

Thema: Der alljährliche Stress bei der Geschenkewahl.
Länge: 2.002 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen