Müllernde Li-thanei

Textauszug: Alles Müller, oder was? Verwechselungen nicht ausgeschlossen. Ein Blick in die Telefonbücher zeigt, wie viele Müllers in Deutschland zu finden sind. Wir kennen alle die berühmtesten Vertreter dieser Gattung wie etwas den Boxer Peter, den ehemaligen Bundeswirtschafsminister Werner oder den Bomber der Nation mit Vornamen Gerd. Kaum anders sieht es mit den Meiers aus. Jeder kennt “Meier, großes M, kleine Eier”. Und Sepp, den weltbesten Torwart, nicht zu vergessen. Gut, bei dem Ei gibt es Unterscheidungen. Kombinationen aus a, e, i und y sind weit verbreitet.

Thema: Stark verbreitete Namen
Länge: 4.052 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Düsen mit Diva

Polente, © K.T. RaabTextauszug: Das Auto ist nach wie vor des Deutschen liebstes Kind – auch wenn dieses mit dem Smartphone mächtig Konkurrenz bekommen hat. Denn der sprechende Knochen ist irgendwie anschmiegsamer, ist immer ganz Ohr und kann sogar mit ins Bett und aufs Klo genommen werden. Und doch hat der fahrbare Untersatz einen festen Platz im Herzen vieler. Zumindest, solange es um den eigenen Wagen geht. Als des Deutschen liebstes Kind erhält so ein Kfz nicht selten einen Namen. Gemäß einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hat jeder siebte Autofahrer seinem Gefährt einen mehr oder weniger liebevollen Kose- oder Spitznamen verliehen. Was ja auch Sinn macht. Das Auto einfach als Auto zu titulieren, geht gar nicht. Oder mit einem „ey, Karre“ herbeizurufen.

Inhalt: Namensgebung für Autos
Länge:  2.510 Zeichen
Bestellen

Namens-Gott

Kirche, © Karsten-Thilo RaabTextauszug: Wir alle kennen diese Stars und Sternchen, die von ihren Fans förmlich vergöttert werden. Ex-BVB-Profi Jürgen Kohler wurde von den Fans sogar gerne als „Fußball-Gott“ tituliert. Argentiniens ehemaliger Superstar Diego Maradona nahm 1986 sogar die „Hand Gottes“ zur Hilfe, um bei der WM in Mexiko sein Land im Viertelfinale gegen England auf die Siegerstraße zu bringen. Und natürlich wissen viele Männer um die göttliche Ausstrahlung ihrer Partnerin. Während es ja kein Zufall sein kann, dass das zarte Geschlecht mit Blick auf ihre bessere Hälfte gerne mal vom „Göttergatten“ spricht. So gesehen umgibt auch uns Normalsterbliche hier und da etwas Göttliches. Im fernen Indonesien ist ein Mann von Geburt an mit dem Namen „Gott“ gesegnet worden.

Inhalt: Fluch und Segen für Menschen mit den Namen Gott
Länge: 2.524 Zeichen
Bestellen

Klein-Butter und Klein-Faule

Baby (7), Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Seinen Namen kann man sich in der Regel bei uns nicht aussuchen. Das übernehmen nach der Geburt die von Glückshormonen  nur so geschwängerten Eltern für einen. Spätere Proteste verhallen oft ungehört. Und wenn man dann ein Alter erreicht hat, an dem eine Namensänderung beantragt werden kann, hat man sich in der Regel bereits an den Namen gewöhnt. Die gilt hoffentlich auch für die kleine Berg. Nein, „die“ ist richtig, obwohl ein Berg bei uns eigentlich mit einem männlichen Artikel genutzt wird. Die kleine Berg ist nämlich die jüngere Schwester von Frei, der 2012 das Licht der Welt erblickte. Letzterer ist männlich und folglich der Bruder von Berg, dem kleinen Mädchen.

Inhalt: Kuriose deutsche Namensgebung…
Länge: 2.091 Zeichen
Bestellen