Dick, dumm, gefräßig

DickeTextauszug: Die Formel „dick, dumm und gefräßig“ scheint nicht einer gewissen Grundlage zu entbehren. Gut, nun werden Skeptiker einräumen, dass das mächtige Körpervolumen durchaus auch mit der einen oder anderen Krankheit in Zusammenhang stehen könnte. Und dass nicht jeder, unter dem die Waage schrecklich ächzt, eine unangemeldete Massendemonstration auf zwei Beinen sei, deren IQ deutlich unter dem von Knäckebrot liege. Einige nehmen bekanntlich auch schon zu, wenn sie nur das Fettgedruckte in der Zeitung lesen. Richtig schlimm ist es für viele eigentlich erst dann, wenn die Körpermaße dermaßen ausufernd sind, dass dem wabbernden Fleischberg sogar eine eigene Postleitzahl zugewiesen wird. 

Inhalt: Warum Übergewicht dumm macht
Länge:  2.248 Zeichen
Bestellen

Rasen-Einsteins

MEV12017Textauszug: Manch einer soll den Kopf ja nur zum Haare schneiden haben. Anderen wird nachgesagt, sie hätten nur Stroh im Kopf, was natürlich besonders für Heuschnupfen geplagte Allergiker schlimm ist. Fußballer sollen die Birne nur benutzen, um gelegentlich zu einem Kopfball anzusetzen. Einige wenige wie der einstige französische Weltklassekicker Zinédine Zidane nutzte den obersten Teil des Körpers gerne auch mal für einen absichtlichen Kopfstoß in Richtung des Gegenspielers, was wiederum die Theorie unterstreicht, dass der Kopf der Balltreter ein mehr oder weniger mit Haaren bewachsener Hohlraum mit Nase, Mund und Ohren sei. Nun gibt es natürlich auch Kicker mit jeder Menge Köpfchen. Gleichwohl werden die meisten – insbesondere aus dem Profibereich – nicht gerade als Rasen-Einsteins eingestuft.

Inhalt: Intelligenz bei Profi-Fußballern
Länge: 2.083 Zeichen
Bestellen