Rekordfußball

klMEV05038Textauszug: Was werden sie über den grünen Klee gelobt, was werden sie in den Medien hofiert, die Münchener Bayern. Sie sind für Fußball-Deutschland das Nonplusultra, jagen von einem Rekord zum nächsten. Rekordmeister, Rekordpokalsieger, der schnellste Meistertitel aller Zeiten, die meisten geschossenen Tore in einer Saison, die wenigsten Gegentore in einer Saison, die größte Nationalspielerdichte auf dem Rasen und der Bank, die größte Arroganz auf dem Spielfeld und vor der Kamera, der erfolgreichste Verein in Bayerns Hauptstadt, der beste Verein mit dem Namen eines Bundeslandes, der Verein mit dem berühmtesten Sträfling im Dienst der eigenen Jugend, und, und, und. Kurz um, der FC Bayern München ist ein unersättlicher Rekordjäger. Und doch gibt es Rekorde, die scheinen für den FIFA-Klub-Weltmeister von 2013 unerreichbar, wie der Weltrekord im Dauerfußball.

Inhalt: Ein Rekord, der dem FC Bayern fehlt…
Länge: 2.480 Zeichen
Bestellen

Rasen-Einsteins

MEV12017Textauszug: Manch einer soll den Kopf ja nur zum Haare schneiden haben. Anderen wird nachgesagt, sie hätten nur Stroh im Kopf, was natürlich besonders für Heuschnupfen geplagte Allergiker schlimm ist. Fußballer sollen die Birne nur benutzen, um gelegentlich zu einem Kopfball anzusetzen. Einige wenige wie der einstige französische Weltklassekicker Zinédine Zidane nutzte den obersten Teil des Körpers gerne auch mal für einen absichtlichen Kopfstoß in Richtung des Gegenspielers, was wiederum die Theorie unterstreicht, dass der Kopf der Balltreter ein mehr oder weniger mit Haaren bewachsener Hohlraum mit Nase, Mund und Ohren sei. Nun gibt es natürlich auch Kicker mit jeder Menge Köpfchen. Gleichwohl werden die meisten – insbesondere aus dem Profibereich – nicht gerade als Rasen-Einsteins eingestuft.

Inhalt: Intelligenz bei Profi-Fußballern
Länge: 2.083 Zeichen
Bestellen

Bonbontreter

Martin-Büdenbender_pixelio.de_Textauszug: Knalleffekte bringen die wenigstens direkt mit König Fußball in Verbindung. Höchstens mit dem Dauerknallen der Sektkorken beim FC Bayern München am Ende der abgelaufenen Spielzeit. Gleichwohl lassen sich auch auf dem Rasen gewisse Knalleffekte nicht länger totschweigen. Schauern wir den hochdotierten und weniger hochdotierten Ballartisten doch mal auf die Füße. Also auf jene Körperteile, mit denen sie das Runde, das ins Eckige muss, mal gefühlvoll, mal brachial, dann wieder gezielt streicheln. Früher taten dies die Kicker ausschließlich mit Stollenschuhen in den Farben Schwarz und Weiß. Diese stammten zumeist von zwei benachbarten Firmen aus dem Fränkischen.

Inhalt: Die Farbenvielfalt der Fußballschuhe
Länge: 2.705 Zeichen
Bestellen

Wembley-Fluch

FußballTextauszug: Wir schreiben das Jahr 1966. Das Mutterland des Fußballs erklimmt den Weltthron, entzaubert Seeler, Beckenbauer & Co im WM-Endspiel dank des umstrittenen Wembley-Tores. England hat den Kickerolymp erklommen und wartet seitdem verzweifelt auf einen internationalen Erfolg. In wichtigen Spielen scheiterten die Engländer seither immer an den Deutschen und beim Elfmeterschießen scheinen sie das Versager-Abonnement gebucht zu haben.

Thema: Der ewige Traum der Engländer vom Erfolg im Fußball.
Länge: 1.997Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Wurstliga & Ligawurst

Textauszug: Auf Deutschlands Fußballplätzen geht es Woche für Woche mächtig um die Wurst. Und dies gleichermaßen für die hoch dotierten Kicker und die Fans, die ihrer Begeisterung für die schönste Nebensache der Welt mit einem Stadionbesuch Ausdruck verleihen. Dabei stehen nicht nur die Spieler auf dem Prüfstand, sondern auch die Appetithappen, die von den fußballhungrigen Besuchern verschlungen werden können. Unter www.stadionwurst.net wird den Fans eine Extrawurst gebraten – wenn auch nur virtuell.

Thema: Die Stadionwurst auf dem Prüftstand
Länge: ca. 1900 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Urinalkicker

Textauszug: Der Anstand verlangt es, dass wir dieses Thema diskret behandeln. Also quasi hinter vorgehaltener Hand. Schließlich gibt es Dinge, über die wir öffentlich nicht reden. Dazu gehört beispielsweise der Toilettengang. Dies ist eine relativ intime Geschichte, über die sich niemand so richtig auslassen möchte. Auch ich gebe zu diesem Thema öffentlich keine Stellungnahmen ab. Da wir ja hier unter uns sind und uns seit langem sehr vertraut sind, kann ich Ihnen ja ganz dezent von meinen Beobachtungen auf einer Herrentoilette in einem Glas-Bier-Geschäft berichten.

Thema: Fußballtore im Pinkelbecken.
Länge: ca. 1.700 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

1 2