Zwangs-Fakir

ReifenpanneTextauszug: Vielleicht ist er ein Hundehasser. Vielleicht ein Kinderhasser, Vielleicht ein Radfahrerhasser. Vielleicht ist er alles zusammen. Vielleicht auch nur einfach ein wenig durcheinander. Vielleicht ist er auch eine Frau. Oder ein Kind mit Schalk im Nacken. Ich weiß es nicht. Was ich aber weiß, ist dass diese Person es versteht, sich wenig Freunde zu machen. Vielleicht ist es auch nur seine (oder ihre) Art, um dezent um eine kollektive Tracht Prügel zu betteln. Selbst überzeugte Pazifisten aus unserer Nachbarschaft ballen die Fäuste und könnten sich schon bald zu einer militanten Bürgerwehr formieren, sollte der Spuk nicht bald ein Ende nehmen. Denn irgendein Spaßvogel terrorisiert unsere sonst so friedliche Wohngegend seit Tagen und Wochen mit Heftzwecken. Sie wissen schon, jene kurze Nägel mit großem, gewölbtem Kopf aus Blech.

Inhalt: Feige Anschläge auf Radfahrer und Hunde
Länge: 2.662 Zeichen
Bestellen

Pedalrittertypisierung

Radfahrer, Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Zugegeben, Radfahrer sind auch nur Menschen. In China beispielsweise gibt es mehr Radfahrer als in Deutschland Einwohner hat. Auch die benachbarten Niederlande gelten als Radfahrhochburg. Jedes Meisje und jeder Meisjerich, wie vermutlich die männlichen Untertanen des neuen Königs Willem-Alexander heißen, hat – so ein gängiges Klischee – neben einem Paar Holzschuhen und der Passion für Käse mindestens ein Fahrrad. Auch bei uns sind Fahrräder durchaus gesellschaftsfähig. In fast allen größeren Städten können Drahtesel kostenfrei oder gegen ein kleines Entgelt stunden- oder tageweise geliehen werden. Und nicht wenige der mehr als 80 Millionen Deutschen besitzen ein eigenes, pedalbetriebenes Zweirad. Wie bei den Rädern selber gibt es auch unterschiedliche Typen bei den Pedalrittern.

Inhalt: Die unterschiedlichen Arten von Radfahrern
Länge: 3.006 Zeichen
Bestellen

Verschwindibusliga

Fahrrad, Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Stolzer Sieger der Verschwindibusliga ist Magdeburg mit 1.665 Speichenrößern, die verlustig gingen. Knapp dahinter eroberte Cottbus mit 1.638 Klaurädern einen beeindruckenden zweiten Platz. Warum ausgerechnet die beiden ostdeutschen Städte sich so souverän an die Spitze setzen konnten, darüber rätseln scheinbar selbst kriminelle Organisationen. Der nicht existente Verband der Fahrraddiebe e.V. ist absolut ra(t)dlos, warum ausgerechnet in Magdeburg und Cottbus so viele Menschen plötzlich radlos sind.

Thema: Warum in Magedburg mehr Fahrräder als in Münster geklaut werden.
Länge: 2.397 (inklusive Leerzeichen)
Bestellen