Brite schön

Textauszug: Es gibt alle Arten von Briten – große und kleine, dicke und dünne. Einige haben blonde Haare, einige braune, einige schwarze oder graue. Einige – und das sollte der Vollständigkeit halber erwähnt werden – haben gar keine. Besonders in sonnigen Gefilden wie Spanien oder Griechenland ist der ansonsten eher nordisch-blasse Brite daran zu erkennen, dass er nach einem ausgiebigen Sonnenband wie ein abgebrühter Hummer aussieht. Selbst Brandblasen auf der Haut halten ihn nicht davon ab, auch am Tag darauf die Sonne weiter anzubeten. Doch der Brite ist nicht nur gegen Hitze resistent, auch jegliches Kälteempfinden scheint ihm fremd.

Thema: Teekochen auf die britische Art.
Länge: 2.537 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Schweinchen-Zimmer

SchweinklTextauszug: Schwein muss man bekanntlich im Leben haben. Gut, einige sind auch selber eins. Aber das ist ein ganz anderes Thema. Doch zurück zum eigentlichen Schwein. Selbiges benötigt man hier und da, um satt zu werden, aber vor allem auch, um knifflige und gefährliche Situationen zu meisten. Wobei das Schwein bei Letzteren in der Regel physisch nicht anwesend ist. Als Sättigungsbeilage hingegen kommt es zumindest in Teilen auf den Tisch. Doch zurück zu dem Schwein, dass wir nicht sehen und doch hier und da benötigen. Dieses brauchen beispielsweise ganze Heerscharen von Lernenden, die bei bevorstehenden Klausuren oder Prüfungen, trotz zum Teil riesiger Wissenslücken darauf hoffen, irgendwie durchzukommen. 

Inhalt: Wie das Kuscheln mit Schweinen den Stress lindert
Länge: 2.091 Zeichen
Bestellen

Alkoholhaltiger Trinknebel

12_AA_inthecloud1_(credit Ann Charlott Ommedal)Textauszug: Public Houses, besser bekannt als Pubs, gehören zum britischen Lifestyle wie Regenschirm und Doppeldeckerbus. Pubs sind Treffpunkt, Gerüchteküche, Kontaktbörse und zweites Wohnzimmer für viele, aber  auch Enklaven des Lachens und des Lästerns, in denen einem scheinbar nie enden wollender Marathon an Trinksprüchen und Tresenpolitik dazu beiträgt, dass sich die Probleme der Welt in Wohlgefallen auflösen. Dabei sind Public Houses längst nicht mehr allein eine klassische Männer-Domäne. Sie sind unverzichtbarer Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. Jung und Alt, Arm und Reich, Fußballfans und Manager in Nadelstreifen und gelockerter Krawatte befeuchten sich in den Wirtshäusern, die durch viel Atmosphäre zwischen Bierdunst, Darts, Kaminfeuer und schweren Eichenbalken geprägt sind, allabendlich einträchtig Seite an Seite die Kehlen.

Inhalt: Alkoholgenuss durch das Einatmen eines besonderen Nebels..
Länge: 2.660 Zeichen
Bestellen

Hundehaufentester

HundTextauszug: Ohne Frage, London ist die „In-Metropole“ des frühen 21. Jahrhunderts. Eine Stadt der Superlative und der Gegensätze, in der aristokratische Traditionen und neueste Trends Hand in Hand gehen. Bärenfellmützen finden Platz neben Punkbürsten, Anoraks neben Maßanzügen, Kitsch neben anspruchsvoller Kunst und Kultur, Dezentes neben Schockierendem. Für schockierend halten viele auch, wie sehr die Corgis der Queen verwöhnt werden. Den Hunden Ihrer Majestät geht es besser als manchem Untertanen. Und denen soll es jetzt auch noch ans Fell oder besser gesagt, ans Portemonnaie gehen. Denn der Londoner Stadtteil Barking & Dagenham hat den Tretminen auf seinen Bürgersteigen den Kampf angesagt.

Länge: 2.119 Zeichen
Inhalt: Mit DNA-Test von Hundekot sollen Halter zur Kasse gebeten werden
Bestellen

Wembley-Fluch

FußballTextauszug: Wir schreiben das Jahr 1966. Das Mutterland des Fußballs erklimmt den Weltthron, entzaubert Seeler, Beckenbauer & Co im WM-Endspiel dank des umstrittenen Wembley-Tores. England hat den Kickerolymp erklommen und wartet seitdem verzweifelt auf einen internationalen Erfolg. In wichtigen Spielen scheiterten die Engländer seither immer an den Deutschen und beim Elfmeterschießen scheinen sie das Versager-Abonnement gebucht zu haben.

Thema: Der ewige Traum der Engländer vom Erfolg im Fußball.
Länge: 1.997Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Guinnetische Bartologie

Textauszug: . Bartträger sind nämlich Verschwender erster Güte – zumindest, wenn es um den Genuss des berühmten schwarzen Bieres von der Grünen Insel geht. So hat die Studie ermittelt, dass allein in England jährlich 162.719 Pints des Stout-Bieres mit dem markant weißen Schaumkragen in den Bärten der trinkfesten Insulaner hängen bleiben. Da ein Pint bekanntlich 0,56 Liter misst, entspricht dies sage und schreibe 91,123 Litern im Wert von 423.700 britischen Pfund.

Thema: Der Bart als Bierfalle – haarige Verschwendung.
Länge: 3.608 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

1 2