Verräterbrot

VatikanbrotTextauszug: Wir alle wissen, dass die Möglichkeit, dass das Brot auf die Butterseite fällt, im direkten Verhältnis zum Wert des Teppichs steht. Unabhängig davon, macht ein Brot in gewisser Weise die Diskussion über den genetischen Fingerabdruck überflüssig. Selbst wer dumm wie Brot ist, kann ohne Mühe viel über seine Mitmenschen erfahren. Alles was er tun muss, ist beim Bäcker die Einkaufswünsche seiner Mitmenschen zu betrachten. Der Gesundheitsbewusste beispielsweise spricht sich für Körnerbrotvarianten aus Weniger Betuchte kaufen ihr Brot beim Billigbäcker, freuen sich, dass hier der Preis für nur halb so hoch ist, bemerken aber selten, dass die Semmeln auch nur halb so groß sind. Ein Kunde, der ein Singlebrot bestellt, verdeutlicht gleichzeitig, wie es um ihn bestellt ist.

Inhalt: Was das Brot über den Käufer verrät
Länge:  Zeichen
Bestellen

Verräterbrot

Textauszug: Ein Kunde, der beispielsweise ein Singlebrot oder ein bis zwei Brötchen bestellt, verdeutlicht gleichzeitig, wie es um ihn bestellt ist. Denn daheim wartet wohl niemand, mit dem er einen anderthalb Pfund schweren Laib geschweige denn das Bett teilen könnte, geschweige denn jemand, der sich körperlich zu seinem Leib hingezogen scheint. Und das Bedauernswerteste: Oftmals ist der Singlebrotkäufer sich nicht bewusst, welche Signale er mit seinem Kauf an die Mitmenschen sendet. Wäre er clever, würde er den Viertelmeter Brot kaufen und die Hälfte einfrieren oder wie alle Ge- und Verliebten vier Brötchen bestellen, um wenigstens vorzugeben, dass er die Schrippen in trauter Zweisamkeit üppig belegen möchte.

Thema: Was das Brot alles über den Käufer verrät.
Länge: ca. 3.200 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen