Sadomarkto

Textauszug: Am Kühlregal gibt mir die leicht unförmige Jogurtbecher-Einsortier-Fachkraft mit eiskaltem Blick zu verstehen, dass ich ihr bloß nicht in die Quere kommen soll. Ein fröhliches Hallo erwartet mich auch an der Obstecke. Etwas ermattet lehnt die Erdbeerschnitte an der Waage. In dem Moment, in dem ich mit meinen Milchprodukten im Arm vor ihr zum stehen komme, wendet sie sich ab, um in aller Ruhe zunächst unzählige Äpfel, dann Porreestangen von links nach rechts zu sortieren. Im Stile großer Pädagogen lehrt sich mich in Demut zu warten.

Thema: Einkaufshorror im Supermarkt.
Länge: 3.303 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

AA-Rating

Textauszug: Blue Chips habe ich bis dato immer für eine neuartige Knabberei gehalten. Für mich waren das irgendwie modisch eingefärbte und in Fett gebackene Scheibchen roher Kartoffeln. Aber blaue Scheiben von Erdäpfeln mit Spitzenwerten an der Börse gleichzusetzen, auf dieses schmale Brett wäre ich nie gekommen. Und mal den Zeigefinger auf den Index, was versteht jemand wie ich überhaupt von der Börse? Nein, ich meine nicht dieses handliche Teil aus Zwiebelleder, das meine wenigen Penunzen zusammenhält und mir ob der Haltbarkeit des sauer verdienten Geldes die Tränen in die Augen treibt.

Thema: Ein Blick auf die Fachbegriffe des Börsenalltags und welche Verständigungsprobleme diese hervorrufen können.
Länge: 4.109 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Alter Staudegen

Textauszug: Klare Sache, wenn ich noch einmal zur Welt komme, wäre ich gerne ein Stau. Ja, richtig, ein Stau. Einer jener Zeitgenossen, die sich gerne in Ruhe ausdehnen, wenn wir es mal wieder eilig haben. Als Stau wäre ich den ganzen Tag an der frischen Luft, wäre überwiegend von herrlich begrünten Böschungen und kleinen Wäldchen umgeben. Als Stau hätte ich es nicht richtig eilig, würde mich in Ruhe Kilometer über Kilometer auf dem ausgefahren Asphalt fläzen und würde halb belustig in die Gesichter frustrierter Autofahrer blicken.

Thema: Wenn man als Stau wiedergeboren würde…
Länge: ca. 1.980 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Kaufrausch

Textauszug: Die Zahl der Menschen, die mit unkontrollierten Einkäufen unter anderem Depressionen, Langeweile und Frust betäuben, werde immer größer, so Fachleute aus dem Vereinigten Königreich. Deshalb sei es höchste Zeit, die Einkaufswut als Krankheit anzuerkennen. Gut, werden nun einige sagen, nicht jeder der verstört ist, hat Kaviar gegessen. Und Verzicht ist für die vom Kaufrausch Besessenen die Pause zwischen zwei selbst erfüllten Wünschen.

Thema: Shopping als Therapie und die Heilungschancen.
Länge: 2.859 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Schuh vadis?

Textauszug: Wir allen wissen, wer große Schuhe trägt, hinterlässt nicht automatisch auch große Spuren. Aber es wäre auch falsch zu glauben, dass demjenigen, der barfuss geht, nichts in die Schuhe geschoben werden kann. Fakt ist, in Deutschland wandern jährlich rund 340 Millionen Paar Schuhe über die Ladentheke. Bei einem Volk von knapp 80 Millionen entspricht dies frei nach Eva Zwerg etwa 3,2 Schuhen pro Person.

Thema: Warum Frauen vernarrt in Schuhe sind
Länge: ca. 2300 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Bildungsschlaf

Textauszug: Nicht ganz so blitzgescheite Zeitgenossen könnten natürlich nun schnell auf das schmale Brett kommen, sich künstlich mit Kaffee und koffeinhaltigen Getränken wach zu halten oder bis in die Puppen das Pantoffelkino rauf und runter zu zappen. Viele werden wohl auch bemüht sein, Heinrich Heine nachzueifern. Der große Dichter aus Düsseldorf, der sein Krankenbett dereinst als Matratzengruft titulierte, galt gemeinhin als einer der gebildetsten Männer des 19. Jahrhunderts. Der Rheinländer schien seiner Zeit weit voraus. Denn Heine hat bekanntlich in der Nacht an Deutschland gedacht und war fortan um den Schlaf gebracht. Ein simpler Trick, der zumindest mit Blick auf die Männerwelt getrost als eine Art Füllhorn des Wissens gewertet werden darf.

Thema: Schlafen bildet
Länge: 2.741 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

1 2 3 4 5 54