Kaufrausch

Textauszug: Die Zahl der Menschen, die mit unkontrollierten Einkäufen unter anderem Depressionen, Langeweile und Frust betäuben, werde immer größer, so Fachleute aus dem Vereinigten Königreich. Deshalb sei es höchste Zeit, die Einkaufswut als Krankheit anzuerkennen. Gut, werden nun einige sagen, nicht jeder der verstört ist, hat Kaviar gegessen. Und Verzicht ist für die vom Kaufrausch Besessenen die Pause zwischen zwei selbst erfüllten Wünschen.

Thema: Shopping als Therapie und die Heilungschancen.
Länge: 2.859 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Müllernde Li-thanei

Textauszug: Alles Müller, oder was? Verwechselungen nicht ausgeschlossen. Ein Blick in die Telefonbücher zeigt, wie viele Müllers in Deutschland zu finden sind. Wir kennen alle die berühmtesten Vertreter dieser Gattung wie etwas den Boxer Peter, den ehemaligen Bundeswirtschafsminister Werner oder den Bomber der Nation mit Vornamen Gerd. Kaum anders sieht es mit den Meiers aus. Jeder kennt “Meier, großes M, kleine Eier”. Und Sepp, den weltbesten Torwart, nicht zu vergessen. Gut, bei dem Ei gibt es Unterscheidungen. Kombinationen aus a, e, i und y sind weit verbreitet.

Thema: Stark verbreitete Namen
Länge: 4.052 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Haarig

Textauszug: Glück gehabt! Ich atme auf. Es besteht keine akute Kahlkopfgefahr. Ich darf mein Haupthaar behalten – sogar bis ich dereinst im Lehnstuhl sitze und meinen Enkeln haarige Geschichten erzähle. Das habe ich sogar schriftlich. Dass heißt, die frohe Botschaft blinkte erst auf der Internetseite auf, dann habe ich Sie, um auch die Dame meines Herzens ob meines mehr und mehr Richtung Nacken wandernden Haaransatzes zu beruhigen, ausgedruckt. Und da steht schwarz auf weiß: „Gratulation! Der Glatzenrechner ermittelte für Sie, dass Sie voraussichtlich bis ins hohe Alter keine Glatze bekommen werden.“

Thema: Welche Haarpracht bei wem in der Gunst am höchsten steht.
Länge: 3.416 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

24/7 bis 08/15

Textauszug; Zahlen sind bekanntlich Schall und Rauch. Und doch werden wir tagtäglich tausendfach mit ihnen konfrontiert. Das fängt mit der Wahl der richtigen Buslinie an, geht über die Pinnummer für die eigene EC-Karte bis hin zur Handynummer des Kumpels, die wir uns partout nicht merken können. Der Hauptstadtflughafen soll 2017 an den Start gehen. Oder war es 2027? Der SPD-Politiker Sebastian Edathy wurde nach seinem Geständnis, kinderpornografisches Material aus dem Internet herunter geladen zu haben, zu läppischen 5.000 Euro Geldstrafe verdonnert; der einstige FC-Bayern-Manager Uli Hoeneß wegen Steuerhinterziehung in sieben Fällen in Höhe von 28,5 Millionen Euro für drei Jahre und sechs Monate hinter Gitter geschickt. Derweil müssen unsere Nachbarn 100 Euro Strafe zahlen, weil sie die Schulferien ihres Kindes eigenmächtig um einen Tag verlängert haben.

Inhalt: Zahlenspielereien ohne Erinnerungswirkung
Länge: 2.508 Zeichen
Bestellen

Sitzenbleiber

ToiletteTextauszug: Böse Zungen behaupten, wenn es keine Fernsehwerbung geben würde, wüsste man nicht, wann man auf die Toilette gehen soll. Vor allem in früheren Zeiten, als noch der Gang in den Hof zum Häuschen mit dem Herz an der Tür notwendig war, hatten die Menschen die Zeitung zunächst vor sich, kurze Zeit später dann hinter sich. Ein duftes Thema, werden Sie nun denken. Aber mal Hand an die Toilettenpapierrolle, gehören auch Sie zu den Sitzenbleibern, die den Ruf der Natur gerne einmal damit verbinden, sich über die Neuigkeiten in der Welt zu informieren? Oder nehmen Sie lieber ein spannendes Buch bei der Sitzung zur Hand? Sie finden dies absurd? Für jeden Zweiten unserer Mitmenschen gehört die Lesestunde auf dem stillen Örtchen zum täglichen Geschäft.

Inhalt: Die Toilette als Lesestube
Länge: 1824 Zeichen
Bestellen

Glasklar

GläserTextauszug: „Ich war einmal …“ – mit diesen Worten müsste eigentlich jede Autobiographie beginnen. Die Geschichte des eigenen Lebens zu schreiben, ist groß in Mode. Besonders unter Pseudostars und -sternchen, die kaum mehr als 25 Lenze auf dem Buckel haben. Zugegeben, auch mich reizt der Gedanke. Ich hätte sogar schon einen Titel: „Die Gläser meines Lebens.“  Ich will Sie auch nicht mit der Geschichte eines notorischen Trinkers langweilen, nein, inhaltlich würde ich mich mit den Glasphasen meines Lebens auseinandersetzen. Nicht zu verwechseln mit Glasfasern, die werden für elektronische Leitungen genutzt. Gemeint ist auch nicht die tierische Metamorphose, die einige Menschen durchmachen, wenn sie sich nach dem ersten Glas als Lamm, nach dem zweiten als Löwe und nach dem dritten als Schwein entpuppen. Schließlich wissen wir alle, wie viele Scherben aus dem einem Glas zuviel entstehen können.

Inhalt: Ein Hommage an die Trinkgefäße
Länge: 1823 Zeichen
Bestellen

1 2 3 4 17