Mastschweinphilosophie

eat-1352880_640Textauszug: Achtung, jetzt kommt es dicke, ganz dicke! Nun bekommen einige ihr Fett weg! Angeblich gibt es ja nirgendwo so viele fettleibig Menschen auf der Welt wie in den USA. Natürlich wurden auch bei uns schon Zeitgenossen angetroffen, die im Bus oder Flugzeug zwei bis drei Sitzen beanspruchen und deren T-Shirt an einen Zirkuszelt gemahnt. Bei den meisten liegt dies zweifelsohne in einer fiesen, unheilbaren Stoffwechselkrankheit begründet. Nur die wenigsten, die den ganz lieben langen Tag in sich hinstopfen, tun dies, um eines Tages in Japan eine Sportlerlaufbahn einzuschlagen.
Wer dennoch derartige Ziele verfolgt, findet ein ideales Trainingsrevier in Tempe im US-Staat Arizona.

Inhalt: Burger mit satten 8.000 Kalorien
Länge: 1.960 Zeichen
Bestellen

Glasklar

GläserTextauszug: „Ich war einmal …“ – mit diesen Worten müsste eigentlich jede Autobiographie beginnen. Die Geschichte des eigenen Lebens zu schreiben, ist groß in Mode. Besonders unter Pseudostars und -sternchen, die kaum mehr als 25 Lenze auf dem Buckel haben. Zugegeben, auch mich reizt der Gedanke. Ich hätte sogar schon einen Titel: „Die Gläser meines Lebens.“  Ich will Sie auch nicht mit der Geschichte eines notorischen Trinkers langweilen, nein, inhaltlich würde ich mich mit den Glasphasen meines Lebens auseinandersetzen. Nicht zu verwechseln mit Glasfasern, die werden für elektronische Leitungen genutzt. Gemeint ist auch nicht die tierische Metamorphose, die einige Menschen durchmachen, wenn sie sich nach dem ersten Glas als Lamm, nach dem zweiten als Löwe und nach dem dritten als Schwein entpuppen. Schließlich wissen wir alle, wie viele Scherben aus dem einem Glas zuviel entstehen können.

Inhalt: Ein Hommage an die Trinkgefäße
Länge: 1823 Zeichen
Bestellen

Affenkotelett

Textauszug: Klar, als Kult-Obst und als Nummer eins auf allen Etikettierwaagen in deutschen Supermärkten hat die krumme gelbe Frucht jede Menge Aufmerksamkeit verdient. Stellen Sie sich Ihren Alltag ohne diesen ökologisch perfekt verpackten Snack vor, den nicht nur Affen lieben. Unglaubliche 14,3 Kilo Bananen verputzt ein jeder von uns pro Jahr. Darunter gibt es die Grüne-Bananen-Käufer, die zu Hause den perfekten Reifegrad abwarten, und genau dann die Schale hinunterpellen, wenn sich der erste gelbe Schimmer über die Schale senkt. Dann gibt es diejenigen, die warten, bis die Banane von schwarzen Altersflecken gekennzeichnet, mehlig und süß wird. Es gibt die Ins-Müsli-Schnibbler, es gibt die Bananen-In-eigener-Schale-Griller.

Inhalt: Die Banane als Kultobjekt
Länge: 2.080 Zeichen
Bestellen

To go – das neue Rauchen

Coffee to goTextauszug: Kürzlich überschwemmte eine Überschrift sämtliche Tageszeitungen und Nachrichten-Portale: „Sitzen ist das neue Rauchen!“. Ich persönlich glaube, dass nicht der Inhalt dieser Nachricht selber dazu führte, dass sie sich so rasend schnell verbreitete. Ich glaube, es war die Form selber! Nicht nur, dass die Spezies Mensch sich gern vor lebensgefährlichen Alltagsgefahren jeder Art warnen lässt, sie saugt auch nur zu gern kurze, knackige Infos auf. Die Form war gut gewählt, lieber schreibender Kollege, allein der Inhalt, so meine ich, völlig falsch. Wenn etwas das „neue Rauchen“ ist, dann ja wohl die to-go-Kultur. Welcher Passant ist heutzutage denn noch zweihändig frei schwingend unterwegs? Vielmehr geht doch jeder mit einem braunen Plastikbecher in der Hand umher, vorgestreckt auf Nabelhöhe als sei in diesem Kelch die Fernbedienung für das tragende Lebewesen verborgen. 

Inhalt: Mitnahme-Kultur beim Kaffee
Länge: 1.693 Zeichen
Bestellen

Verräterbrot

VatikanbrotTextauszug: Wir alle wissen, dass die Möglichkeit, dass das Brot auf die Butterseite fällt, im direkten Verhältnis zum Wert des Teppichs steht. Unabhängig davon, macht ein Brot in gewisser Weise die Diskussion über den genetischen Fingerabdruck überflüssig. Selbst wer dumm wie Brot ist, kann ohne Mühe viel über seine Mitmenschen erfahren. Alles was er tun muss, ist beim Bäcker die Einkaufswünsche seiner Mitmenschen zu betrachten. Der Gesundheitsbewusste beispielsweise spricht sich für Körnerbrotvarianten aus Weniger Betuchte kaufen ihr Brot beim Billigbäcker, freuen sich, dass hier der Preis für nur halb so hoch ist, bemerken aber selten, dass die Semmeln auch nur halb so groß sind. Ein Kunde, der ein Singlebrot bestellt, verdeutlicht gleichzeitig, wie es um ihn bestellt ist.

Inhalt: Was das Brot über den Käufer verrät
Länge:  Zeichen
Bestellen

Hoffnungskorken

BiertrinkerTextauszug: Wie Luft zum Atmen braucht der Mensch auch regelmäßig ausreichend Flüssigkeit. Sogar mehr noch als feste Nahrung. Vor allem die Herren der Schöpfung neigen dazu, geschickt die notwendige Flüssigkeits- und Nahrungsaufnahme miteinander zu kombinieren, in dem sie sich das eine oder andere kalorienreiche Getränk gönnen. Nicht von ungefähr wird Bier ja gerne als „flüssiges Brot“ tituliert. Und so ein gut gekühltes, goldgelbes Brot aus dem Glas ist für viele ein täglicher Genuss. Gleichwohl sinkt bundesweit der Bierabsatz. Was auch ein Grund dafür ist, warum die Brauereien immer wieder die Werbetrommel für ihre Gerstensäfte rühren und deren Abverkauf unter anderem mit Gewinnspielen forcieren möchten.

Inhalt: Bierflaschen öffnen auf der Suche nach dem Glück.
Länge: 2.838 Zeichen
Bestellen

1 2 3 4 7