Kaufrausch

Textauszug: Die Zahl der Menschen, die mit unkontrollierten Einkäufen unter anderem Depressionen, Langeweile und Frust betäuben, werde immer größer, so Fachleute aus dem Vereinigten Königreich. Deshalb sei es höchste Zeit, die Einkaufswut als Krankheit anzuerkennen. Gut, werden nun einige sagen, nicht jeder der verstört ist, hat Kaviar gegessen. Und Verzicht ist für die vom Kaufrausch Besessenen die Pause zwischen zwei selbst erfüllten Wünschen.

Thema: Shopping als Therapie und die Heilungschancen.
Länge: 2.859 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Schuh vadis?

Textauszug: Wir allen wissen, wer große Schuhe trägt, hinterlässt nicht automatisch auch große Spuren. Aber es wäre auch falsch zu glauben, dass demjenigen, der barfuss geht, nichts in die Schuhe geschoben werden kann. Fakt ist, in Deutschland wandern jährlich rund 340 Millionen Paar Schuhe über die Ladentheke. Bei einem Volk von knapp 80 Millionen entspricht dies frei nach Eva Zwerg etwa 3,2 Schuhen pro Person.

Thema: Warum Frauen vernarrt in Schuhe sind
Länge: ca. 2300 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Yolo-Kaufrausch

money-256319_640Textauszug: Obschon Leinwandheld James Bond bereits im Jahre 1967 mit dem Streifen „Man lebt nur zweimal“ über die Kinobildschirme geflimmert ist, gibt es selbst bei denjenigen, der IQ deutlich unter dem von Knäckebrot liegt, leichte Zweifel am Wahrheitsgehalt des 007-Credos. Auch mit Katzen, die ja angeblich sieben Leben haben, wollen sich die meisten nur bedingt auf eine Stufe stellen, auch wenn sie schon mal einen Kater haben oder sich als ausgewiesene Schmusekatzen erweisen. Und so ist „Yolo“ längst zum Motto einer ganzen Generation geworden. Der Ausdruck, der es sogar schon zum Jugendwort des Jahres brachte, stammt aus dem Englischen und ist die Abkürzung von „you only live once“. Mit anderen Worten: man lebt nur einmal. Eine Erkenntnis, die zu dem Phänomen führt, dass die Generation 3.0 hier und da dazu neigt, mit dem Geld – sagen wir mal – etwas großzügiger umzugehen. 

Inhalt: Die falsche Einstellung führt zu Impulskäufen
Länge: 2.625 Zeichen
Bestellen

Verräterbrot

VatikanbrotTextauszug: Wir alle wissen, dass die Möglichkeit, dass das Brot auf die Butterseite fällt, im direkten Verhältnis zum Wert des Teppichs steht. Unabhängig davon, macht ein Brot in gewisser Weise die Diskussion über den genetischen Fingerabdruck überflüssig. Selbst wer dumm wie Brot ist, kann ohne Mühe viel über seine Mitmenschen erfahren. Alles was er tun muss, ist beim Bäcker die Einkaufswünsche seiner Mitmenschen zu betrachten. Der Gesundheitsbewusste beispielsweise spricht sich für Körnerbrotvarianten aus Weniger Betuchte kaufen ihr Brot beim Billigbäcker, freuen sich, dass hier der Preis für nur halb so hoch ist, bemerken aber selten, dass die Semmeln auch nur halb so groß sind. Ein Kunde, der ein Singlebrot bestellt, verdeutlicht gleichzeitig, wie es um ihn bestellt ist.

Inhalt: Was das Brot über den Käufer verrät
Länge:  Zeichen
Bestellen

Einkaufsklassiker

Textauszug: So ein Laden ist die reinste Verführung. Überall stehen mehr oder weniger wertvolle Waren rum und scheinen einem freudig strahlend ein „los, nimm mich mit“ entgegen zu rufen. Leider gibt es aber sehr zum Ärger der Ladenbesitzer immer wieder auch Zeitgenossen, die den Hilferuf der Waren erhören und diese direkt, ohne zu zahlen, in die Tasche stecken.

Thema: Perfekter Schutz vor Ladendieben.
Länge: 2.455 (inklusive Leerzeichen)
Bestellen