Neueste Glossen

Schuh vadis?

Textauszug: Wir allen wissen, wer große Schuhe trägt, hinterlässt nicht automatisch auch große Spuren. Aber es wäre auch falsch zu glauben, dass demjenigen, der barfuss geht, nichts in die Schuhe geschoben werden kann. Fakt ist, in Deutschland wandern jährlich rund 340 Millionen Paar Schuhe über die Ladentheke. Bei einem Volk von knapp 80 Millionen entspricht dies frei nach Eva Zwerg etwa 3,2 Schuhen pro Person.

Thema: Warum Frauen vernarrt in Schuhe sind
Länge: ca. 2300 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Bildungsschlaf

Textauszug: Nicht ganz so blitzgescheite Zeitgenossen könnten natürlich nun schnell auf das schmale Brett kommen, sich künstlich mit Kaffee und koffeinhaltigen Getränken wach zu halten oder bis in die Puppen das Pantoffelkino rauf und runter zu zappen. Viele werden wohl auch bemüht sein, Heinrich Heine nachzueifern. Der große Dichter aus Düsseldorf, der sein Krankenbett dereinst als Matratzengruft titulierte, galt gemeinhin als einer der gebildetsten Männer des 19. Jahrhunderts. Der Rheinländer schien seiner Zeit weit voraus. Denn Heine hat bekanntlich in der Nacht an Deutschland gedacht und war fortan um den Schlaf gebracht. Ein simpler Trick, der zumindest mit Blick auf die Männerwelt getrost als eine Art Füllhorn des Wissens gewertet werden darf.

Thema: Schlafen bildet
Länge: 2.741 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Müllernde Li-thanei

Textauszug: Alles Müller, oder was? Verwechselungen nicht ausgeschlossen. Ein Blick in die Telefonbücher zeigt, wie viele Müllers in Deutschland zu finden sind. Wir kennen alle die berühmtesten Vertreter dieser Gattung wie etwas den Boxer Peter, den ehemaligen Bundeswirtschafsminister Werner oder den Bomber der Nation mit Vornamen Gerd. Kaum anders sieht es mit den Meiers aus. Jeder kennt “Meier, großes M, kleine Eier”. Und Sepp, den weltbesten Torwart, nicht zu vergessen. Gut, bei dem Ei gibt es Unterscheidungen. Kombinationen aus a, e, i und y sind weit verbreitet.

Thema: Stark verbreitete Namen
Länge: 4.052 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Haarig

Textauszug: Glück gehabt! Ich atme auf. Es besteht keine akute Kahlkopfgefahr. Ich darf mein Haupthaar behalten – sogar bis ich dereinst im Lehnstuhl sitze und meinen Enkeln haarige Geschichten erzähle. Das habe ich sogar schriftlich. Dass heißt, die frohe Botschaft blinkte erst auf der Internetseite auf, dann habe ich Sie, um auch die Dame meines Herzens ob meines mehr und mehr Richtung Nacken wandernden Haaransatzes zu beruhigen, ausgedruckt. Und da steht schwarz auf weiß: „Gratulation! Der Glatzenrechner ermittelte für Sie, dass Sie voraussichtlich bis ins hohe Alter keine Glatze bekommen werden.“

Thema: Welche Haarpracht bei wem in der Gunst am höchsten steht.
Länge: 3.416 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Bestellen

Luftige Geschmacksverwirrung

TomatensaftTextauszug: Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten – allenfalls wundern. Wobei sich viele auch über sich selber wundern dürften, wenn ihre Geschmacksknospen in der Höhenluft wieder einmal völlig verwirrt sind. Wie von Geisterhand gesteuert, erwischen sich die Flugpassagiere selber dabei, wie sie, warum auch immer, bei der netten Flugbegleiterin einen Tomatensaft bestellen, um die Lippen mit dem roten Extrakt der ausgequetschten Nachtschattengewächse ein wenig zu benetzen. Am Boden und im echten Leben käme wohl kaum jemand auf die Idee, den roten Gemüsesaft in einer Kneipe zu ordern oder gar in sich hineinzuschütten.

Länge: 2.034 Zeichen
Inhalt: Die unbändige Lust auf Tomatensaft über den Wolken
Bestellen

Kollektiver Gedächtnisverlust

Textauszug: Wenn ich Ihnen einen guten Rat für die Zeit zwischen dem ersten Advent und Neujahr geben darf: Versuchen Sie um jeden Preis Ihr Ableben auf die Zeit danach hinauszuschieben. Und dies hat nichts damit zu tun, dass Sie sich in diesem Jahr auf besonders spektakuläre Geschenke freuen dürfen oder dass die Silvesternacht die Party Ihres Lebens werden könnte. Im Dezember das Zeitliche zu segnen, zeugt nämlich nicht gerade von großer Weisheit.  Zumindest dann, wenn Sie gerne nicht nur Ihren engsten Verwandten und besten Freunden im Gedächtnis bleiben wollen, sondern auch den Gedanken begrüßen würden, wenn sich die breite Masse dereinst an Sie erinnert. Das gilt natürlich insbesondere für alle Prominenten, für alle Stars, Sternchen, Möchtegern-Sternchen sowie die Adeligen, die Reichen und Gefönten. 

Inhalt: Warum der Dezember eigentlich nicht stattfindet
Länge:  2.130 Zeichen
Bestellen